Koronarangiografie/Herzkatheter

Der Herzkatheter dient zur Diagnostik morphologischer Verhältnisse der Herzkranzgefäße (Koronar Arterien) und zur Lokalisierung von Gefäßverengungen sowie deren Art und Ausmaß. Gefäßverengungen können in gleicher Sitzung mit einem Ballonkatheter aufgedehnt werden (Perkutane transluminale coronare Angioplastie, PTCA) und mit Hilfe eines Stents dauerhaft offen gehalten werden. Über eine Füllung des linken Herzens mit Kontrastmittel lassen sich Störungen des Kontraktionsablaufs des Herzens unter Durchleuchtung sichtbar machen.

Sollte sich anhand der hier in der Praxis erhobenen Befunde die Notwendigkeit zur Durchführung einer Koronarangiografie ergeben, wird nach Terminabsprache mit dem Patienten, die Herzkatheter Untersuchung im Klinikum Kassel, Mönchebergstraße 41-43, von Dr. med. Daniela Berger, Dr. med. Frank-S. Jäger oder Dr. med. Jens Wicke durchgeführt.

Herzkatheter